Beschreibung der Veranstaltung

In diesem Kurs werden EC-Anwendungen behandelt, die ein Campbell Scientific Open-Path Eddy-Covariance Flux System mit einem CR1000X-Datenlogger und einem nichtdispersiven Infrarot-Gasanalysator IRGASON oder EC150/CSAT3A mit dreidimensionalem Schallanemometer betreiben.

Der Kurs behandelt die richtige Verwendung der Geräte von Campbell Scientific bei Eddy-Kovarianz-Messungen. Die grundlegende Eddy-Kovarianz-Theorie und die verwendeten Annahmen werden im Hinblick auf die ordnungsgemäße Verwendung und Installation von Eddy-Kovarianz-Systemen sowie auf die routinemäßige Wartung und Durchführung einer Feldnullung, CO2- und H2O-Span sowie Dateiverwaltung (Datenverwaltung) beachtet.

Der Schulungskurs wird von englischsprachigen Campbell Scientific Support Spezialisten geleitet. Die Kursgröße ist begrenzt, um eine personalisierte Anleitung und Unterstützung zu gewährleisten. Praktische Programmierübungen und Kursunterlagen werden verwendet, um die von den Dozenten behandelten Konzepte zu vertiefen.

In den Kursgebühren sind eine Kopie der PowerPoint-Präsentation sowie die Nutzung eines Datenloggers, eines Computers und von Sensoren enthalten. An allen Kurstagen gibt es ein Mittagessen und eine Besichtigung der Einrichtungen von Campbell Scientific. Ein kurzer Ablaufplan ist aufgeführt:

TAG 1

Session I: Einführung

In dieser Sitzung wird eine Einführung in die Eddy-Kovarianz-Theorie gegeben. Dazu gehören allgemeine Definitionen von Fluss und Mikrometeorologie, Beschreibungen des Luftstroms innerhalb der atmosphärischen Grenzschicht, eine Einführung in wichtige statistische Werkzeuge und deren Zusammenhang mit der Ableitung der Eddy-Kovarianz-Gleichung. Darüber hinaus werden Speicherung und Advektion sowie wichtige Annahmen der Eddy-Kovarianz-Technik diskutiert.

Session II: Instrumentierung

Während dieser Sitzung wird der Kursleiter auf der Eddy-Kovarianz-Theorie aufbauen, die in der ersten Sitzung dargelegt wurde, um die Messprinzipien zu diskutieren, die zur Beobachtung des Austauschs von Impuls, Wärme und Spurengas in der Landatmosphäre verwendet werden. Darüber hinaus werden Sensoranforderungen besprochen und Konzepte wie z.B. Frequency Response definiert.

TAG 2

Session III: Umsetzung

Typischer Aufbau der Eddy-Kovarianz-Instrumentierung durch die Kursteilnehmer. Zu den Diskussionen während dieser Sitzung gehören Standortauswahl, Turm- und Instrumentenplatzierung, Überlegungen zur Abtasthäufigkeit, Datenerfassung und Datenabrufmethoden. Es wird eine Einführung in Netzwerküberwachungs- und Nachbearbeitungssoftware gegeben.

Session IV: Online-Datenüberprüfung

Die Datenlogger-Software wird zusammen mit Eddy-Kovarianz-Korrekturen und Methodik besprochen. Zu den im Kurs behandelten Korrekturen gehören De-Spiking, Koordinatenrotation, Kovarianzmaximierung, Frequenzkorrekturen, SND-Korrekturen und WPL-Korrektur. Darüber hinaus werden QA/QC-Verfahren behandelt: Datenqualitätsklassifizierungen, Fußabdruckeigenschaften und Abschluss der Energiebilanz.

Datenerfassung (FTP, LoggerNet, Besuch vor Ort zum Austausch von microSD-Karten) und Dateiverwaltung sowie Dateiumbenennung und Füllen fehlender Datensätze mithilfe der Dateiformatkonvertierung und Kartenkonvertierung.

TAG 3

Session V: Wartung und Fehlerbehebung

In dieser Sitzung werden die allgemeine Systemwartung sowie die Fehlerbehebung bei Diagnosecodes behandelt. Außerdem werden Routinewartungs-, Nullpunkt- und CO2/H2O-Span Prozeduren sowie praktische Übungen besprochen.

Session VI: Begleitmessungen und Werksbesichtigung

Dieser Abschnitt beginnt mit einer Vorführung zusätzlicher CS-Instrumentierungsangebote, die in Kombination mit EC-Geräten verwendet werden können, und endet schließlich mit einer Firmenbesichtigung.


Event Details
Seats Available: 4
Date: April 23-25, 2024
Location: Campbell Scientific Ltd, Shepshed, LE12 9GX, UK
Kalender ansehen